Julia Jablonski - Lerntherapeutin in Rheurdt


Meiner Arbeit liegt eine dreijährige Ausbildung an der Ginko-Akademie in Bonn zur integrativen Lerntherapeutin zugrunde.

Die Ausbildungsstufen an der Ginko-Akademie wurden durch den Fachverband für integrative Lerntherapie (FIL) e.V.  zertifiziert und umfassen sowohl theoretische, als auch praktische Ausbildungselemente in den Fächern Mathematik, Deutsch, Pädagogik und Psychologie. Ich bilde mich fortlaufend in Seminaren, Workshops und Fachtagungen fort und werde bei meiner Arbeit supervisorisch begleitet. Berufliche Netzwerke helfen mir, die Qualität meiner Arbeit sicherzustellen und zu gewährleisten.

In meiner Tätigkeit als integrative Lerntherapeutin arbeite ich selbstständig im eigenen Praxisraum in Rheurdt-Schaephuysen. 

Darüber hinaus arbeite ich seit mehreren Jahren in Kooperationsprojekten mit Grundschulen im Kreis Wesel und Kleve zusammen. Dort begleite ich Kinder in den ersten Jahren ihrer Schulzeit. Meine Aufgabe ist es, zusammen mit den LehrerInnen, Kinder mit Förderbedarf in den Fächern Mathematik und Lesen/Schreiben zu unterstützen und individuell zu fördern.

Desweiteren liegt mir ebenfalls die Arbeit in Familienzentren und Kindergärten am Herzen.

Dort leite ich Projekte und halte Vorträge im Rahmen des Vorschulprogramms  zum Beispiel:

  • Stärkung der mathematischen Vorläuferfertigkeiten bei Grundschulkindern
  • Der Weg zum Schulkind
  • Training zur Förderung der Konzentration und Aufmerksamkeit

Als integrative Lerntherapeutin treibt mich der Wunsch an, Kindern bei ihren Lernschwierigkeiten zu helfen und sie zu überwinden, durch gute Impulse neue Lernwege aufzuzeigen und ihnen ihre Lernkompetenzen zu verdeutlichen.

 

Ein wertschätzender Umgang mit den Kindern und Jugendlichen auf der Reise durch die vielfältige Welt der Zahlen und Buchstaben ist für mich selbstverständlich. 

 

Mit Integrativer Lerntherapie dem Ziel näher kommen und dabei in dem Tempo vorwärts gehen, welches kleine und/oder große Menschen gerade in diesem Moment benötigen.

Von mir können Sie erwarten,…

  • dass zu den Kernthemen meiner Arbeit die integrative Lerntherapie bei LRS und Dyskalkulie zählen. Ich arbeite darüber hinaus auch mit Kindern im Rahmen der Frühförderung.
  • dass meiner Arbeit wissenschaftliche Erkenntnisse und eine langjährige Ausbildung zugrunde liegen.
  • dass ich bei meiner Arbeit immer den Menschen im Auge behalte, der mit seinen ganz persönlichen Wünschen und Bedürfnissen zu mir kommt.
  • dass Sie eine individuelle Beratung erhalten, die den Bedürfnissen Ihres Kindes entsprechen.
  • dass Sie auf offene Ohren treffen, bei Themen, die Sie im Rahmen einer Elternberatung mit mir besprechen möchten, zum Beispiel, wenn der Lernprozess Ihres Kindes ins Stocken gerät.
  • dass ich als Trainerin des Marburger Konzentrationstrainings Förderungen auch in diesem Bereich anbiete.

Im Jahr 2012 habe ich meine Ausbildung zur integrativen Lerntherapeutin begonnen und Anfang 2016 erfolgreich beendet. Ich bin durch den Fachverband für integrative Lerntherapie e.V. zertifiziert, in dem ich auch Mitglied bin.

 

Seit Mai 2015 bin ich Trainerin des Marburger Konzentrationstrainings.

 

Ich bin 1975 geboren, lebe am Niederrhein, bin verheiratet und habe einen dreizehnjährigen Sohn, der die siebte Klasse eines Gymnasiums besucht.

 

Nach meinem Abitur habe ich in meinem Erstberuf 20 Jahre als Bankkauffrau gearbeitet und berufsbegleitend ein betriebswirtschaftliches Abendstudium an der VWA Oberhausen-Mülheim e. V. absolviert und abgeschlossen.